Introduction

Hilfe für Ukrainer:innen auf der Flucht und in Dresden.

Hilfe für Ukrainer:innen auf der Flucht und in Dresden.

Mitarbeiter:innen der Biofabrik sind letzte Woche mit mehreren Autos an die ukrainische Grenze gefahren. Dort haben sie 48 flüchtende Ukrainer:innen abgeholt. Alle wurden in Sicherheit gebracht.

Anschließend hat die Biofabrik eine Transfer-Plattform eingerichtet. Dadurch helfen sie noch mehr Menschen. Die Plattform ist in Deutsch, Ukrainisch und Englisch erreichbar. Flüchtende können unkompliziert eine Fahrt nach Deutschland finden. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und empfehlen Sie sie auch weiter.

Außerdem ist ein Mitarbeiter der Biofabrik an der ukrainischen Grenze. Von dort berichtet er regelmäßig und live. Sie können die Informationen auf dem Blog der Biofabrik lesen.

Menschen an der polnisch-ukrainischen Grenze.
©Biofabrik, 2022.

Ukrainer:innen, die in Dresden ankommen, finden Hilfe bei der Stadt Dresden. Alle Informationen gibt es auf der Webseite www.dresden.de. Die Informationen stehen in Deutsch, Ukrainisch und Russisch zur Verfügung.

Die Plattform Dresden e.V. betreibt mit der ukrainischen griechisch-katholischen Personalpfarrei St. Michel zu Dresden die Initiative „Ukrainisches Koordinationszentrum Dresden“. Die Initiative organisiert und koordiniert die hohe Hilfsbereitschaft in und um Dresden. Die Plattform arbeitet in Deutsch, Ukrainisch und Englisch.

Noch bis 14. März können Sie Spenden ins Zentralwerk zur Direkthilfe Dresden bringen. Ab 18. März können Sie  Spenden im Messegelände Halle 4 abgeben. Bitte beachten Sie die Listen, welche Dinge gebraucht werden.

Der Freistaat Sachsen sammelt ebenfalls Hilfsangebote. Tragen Sie sich auf der Plattform ein, wenn Sie Ukrainer:innen aufnehmen oder etwas spenden möchte.

Auch das Bistum Dresden-Meißen organisiert Spenden- und Hilfsaktionen. Außerdem gibt es täglich Friedensgebete und Gottesdienste. Hier finden Sie alle Informationen zu den Angeboten.

0 Kommentare zu “Hilfe für Ukrainer:innen auf der Flucht und in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.