+49 351 252 76 40
kontakt@verso-gruppe.de

VERSO – Das Unternehmen

Partizipative Produktion von Texten in Verständlicher Sprache

VERSO ist ein Instrument zur Produktion von Texten, Videos und Audiodateien in Verständlicher Sprache. Wir möchten Informationen stilvoll und ohne Stigma an Menschen vermitteln, die an der öffentlichen Kommunikation oft nicht teilhaben können. Unsere Texte sind dabei stets an die Adressat·innen angepasst. 

Bei der Verständlichkeit von Texten kommt es auf verschiedene Faktoren an. Dazu gehören die Satzlänge oder Fremdwörter. Aber auch das Vorwissen und die Erfahrung der Lesenden spielt eine Rolle. Menschen mit kognitiven Einschränkungen sollten sich genau so selbstständig informieren dürfen wie Menschen ohne Einschränkungen. Dafür ist es notwendig, Informationen auch barrierefrei anzubieten.

VERSO ist es dabei wichtig, eng mit den Menschen zusammen zu arbeiten, an die die Texte gerichtet sind. Menschen mit kognitiven Einschränkungen können andere Bedürfnisse haben als Migrant·innen. Wir erstellen unsere Texte individuell für die jeweilige Zielgruppe. 

 

Zertifizierungen und Schulungen

VERSO entwickelt ein Verfahren, mit denen wir Texten, Videos und Audiodateien bescheinigen, dass die dem gewünschten Grad der Verständlichkeit entsprechen. Dafür schulen wir Textverantwortliche von Behörden und Unternehmen. Ihnen wird beigebracht, wie man Texte nach VERSO verständlich für eine bestimmte Zielgruppe verfasst. Sie können dann Texte verfassen und an uns senden. Das können zum Beispiel Broschüren oder Inhalte für Webseiten sein. Wir prüfen diese und wenn sie den VERSO-Regeln entsprechen, wird der Text mit dem VERSO-Logo als verständlich gekennzeichnet. 
Die Texterstellung nach VERSO erfolgt auf Basis empirisch geprüfter Regeln. Neben den Schulungen bieten wir natürlich auch die Umsetzung vollständiger Projekte an.

Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

VERSO Dresden gGmbH - Unsere Satzung (Auszug)

Zweck der Gesellschaft ist die Förderung von Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungs- und Migrationserfahrung durch Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung im Sinne von § 52 Abs. 2 der Abgabenordung. Dieser Zweck wird verwirklicht durch die Vergabe von Forschungsaufträgen mit partizipativer Ausrichtung (Einbeziehung von Menschen mit Behinderungs- und Migrationserfahrung), der Unterrichtung von Textverantwortlichen staatlicher und gemeinnütziger Institutionen in verständlicher Sprache nach VERSO, der Erstellung verständlicher Kommunikationsformate für staatliche, kulturelle und gemeinnützige Institutionen und das Betreiben eines VERSO-TextLabors, welches Menschen mit Behinderungs- oder Migrationserfahrung beschäftigt.