Introduction

Europäischer Protesttag 5. Mai 2022

Europäischer Protesttag 5. Mai 2022

Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. In Dresden gab es an diesem Tag den „Markt der Inklusion“.

Vor dem Kulturpalast haben sich in der Zeit von 14 bis 17 Uhr verschiedene Institutionen und Initiativen präsentiert. Mitglied des Beirats für Menschen mit Behinderung Marcel Robel hielt die Eröffnungsrede. Anschließend stand die Bühne für alle offen.

An den Ständen stellten sich Akteur:innen rund um Inklusion vor und es wurde auf Barrieren in unserer Stadt aufmerksam gemacht.

Am Stand des Freistaates Sachsen treffen sich Herr Welsch und Frau Scharf.
 Am Stand des Freistaates Sachsen haben sich der Landesbeauftragte Herr Welsch und die städtische Beauftragte Frau Scharf getroffen.
Am Stand der Initiative Expert in eigener Sache.
Die Initiative Expert in eigener Sache sammelt Hinweise zu Barrieren.
3 Personen sprechen auf der Bühne, davor steht eine Gebärdendolmetscherin.
Frau Scharf, Herr Brändel und Herr Robel bedanken sich bei allen Teilnehmer:innen.

Für das Bistum Dresden-Meißen richtete Bischof Heinrich Timmerevers ein Bischofswort zum Europäischen Protesttag. Er sieht Inklusion als Frage von Strukturen, aber auch Haltung.

0 Kommentare zu “Europäischer Protesttag 5. Mai 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.